Monatsarchiv: Mai 2014

Rede und Antwort

„Haltet in eurem Herzen Christus, den Herrn, heilig! Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt.“ (1 Petr 3,15)

Die Apostel und Jünger hofften, dass Jesus Israel erlösen würde aus römischer Knechtschaft. Das erwartete man vom Messias. Es kam allerdings anders. Sie sahen zu, wie er den herrschenden Mächten unterlag und als Verbrecher am Kreuze starb. Die Hoffnung starb.
Aber nach wenigen Tagen zeigte sich, dass er lebte. Die Hoffnung kam zurück – ungleich stärker, aber auf einer anderen Ebene.
Diese Hoffnung des Petrus ist begründet in Christus.
Darum schreibt er:„Haltet in eurem Herzen Christus, den Herrn, heilig.“ – und fügt hinzu: „Dem Fleisch nach wurde er getötet, dem Geist nach lebendig gemacht.“
Darum ist Christus auch für uns die Garantie für Leben und Hoffnung, auch wenn Misserfolge und Katastrophen, Verleumdung und Verfolgung uns niederdrücken möchten.
Wir dürfen glauben an die geheimnisvolle Kraft in uns.
Wir stehen mit unserer Ohnmacht nicht hilflos und verlassen da. Hinter uns steht die Allmacht Gottes.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nachdenkliches